Aktuelles

Waldwoche Frühjahr 2019

Vom 29. April bis zum 3. Mai fand die diesjährige Frühjahreswaldwoche statt. Das Wetter meinte es diesmal gut mit uns. Zwar war es nicht sonderlich warm, aber immerhin trocken.

Wie immer machten sich die Kinder mit den Erziehern um 8.30 Uhr auf den Weg zum Bus in Richtung Gysenbergwald. Alternativ konnten die Kinder auch um kurz nach 9 direkt von ihren Eltern dorthin gebracht werden. Dann wanderten die Kinder mit ihren Rucksäcken los zum „Frühstücksplatz“, auf dem tradionell das mitgebrachte Frühstück als Picknick verputzt wird.

Danach ging es ins Unterholz: Stöcker sammeln, Buden bauen, Tieren lauschen und sie beobachten – ganz nah an der Natur. Aber auch die Fahrt mit der Kindereisenbahn „Jolante“ und der Besuch des Streichelzoos im Gysenbergpark dürfen in so einer Woche natürlich nicht fehlen. Mittags gab es ein erneutes Picknick und am frühen Nachmittag ging es jeden Tag auf den große Spielplatz, von wo aus die Kinder dann ab 14 Uhr von ihren Eltern wieder abgeholt werden konnten. Der Rest fuhr mit den Erziehern zusammen um 15 Uhr mit dem Bus Richtung Kinderladen zurück.

Unsere Waldwochen sind immer aufregend, spannend und enorm interessant für die Gruppendynamik. Gerade für die ganz Kleinen sind ja jedoch auch sehr anstrengend, weswegen der Feiertag am Mittwoch sehr hilfreich zur Erholung war. Danach konnte es frisch gestärkt weitergehen. Wir freuen uns schon auf die nächste Waldwoche im Herbst.

Los geht’s am LAGO richtung Wald…

Jolante fahren 🙂

Und am Ende jedes Waldtages ab auf den Spielplatz!

Ostern 2019

Am Donnerstag, den 18. April besuchte der Osterhase den Kinderladen, um die mit viel Phantasie gestalteten ausgeblasenen Eier der Kinder zu bestaunen und ihnen eine Kleinigkeit dort zu lassen.

Der Tag startete zunächst mit einem gemeinsamen Frühstück, zu dem jedes Kind etwas mitbrachte. So war die Auswahl von Brötchen und eiern bis Obst, Gemüse und Müsli sehr groß und alle Kinder konnten sich gestärkt und zufrieden an die Eiersuche begeben.

Das Team hatte im Vorfeld wie jedes jahr liebevoll für jedes kind ein Osterkörbchen gebastelt. Dies wird traditionell mit einem Schokohasen-Lolli, einem (mit den Kindern) gefärbten Ei und einem kleinen Spielzeug gefüllt. In diesem Jahr gab es bunte Rasseleier.

Nach diesem schönen Tag konnten alle vorfreudig ins lange Osterwochenende starten.

Arbeitswochenende im Frühjahr

Vom 12. bis zum 14. April fand das erste Arbeitswochenende in diesem Jahr statt.

An unseren Arbeitswocheneden übernehmen Eltern in absprache mit dem Team un duntereinander diverse Reinigungs-, Reparatur-, Näh-, Garten- und Einkaufsaufgaben, die im Kinderladenalltag trotz aktiver arbeitsgruppen oft zu kurz kommen oder zu umfangreich wären. Da unser Verein keinen Hausmeister angestellt hat, werden solche Arbeiten in mindestens 2 Arbeitswochenenden jährlich von den Familien übernommen. In diesem Jahr stand außerdem die Neubepflanzung der Beete/Töpfe im Außenbereich und das Lasieren/Streichen von Schuppen. Kletterturm, Bänken und Spielgeräten im Mittelpunkt, um den Kinderladen Frühlingstauglich zu machen. So entstanden eine kleine „Naschstraße“ mit verschiedenen Beerensorten für die Kinder sowie ein kleiner „Kräutergarten“ auf der Küchenterrasse, an dem sich unsere beiden Kochfeen bedienen können. auch wurde darauf geachtet, möglichst bienen- und schmetterlingsfreundliche (und natürlich ungifte) Pflanzen zu wählen, um auch einen kleinen Beitrag für die Tierwelt zu leisten.

Wir haben Freitag am frühen Nachmittag gestartet und die letzten (leisen) Arbeiten wurden Sonntag am frühen Abend noch erledigt. Jeder kommt, wann er Zeit hat und bringt sich auf die Art und Weise ein, die für ihn die passende ist. Selbstverständlich können die Kinder mitgebracht werden und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Da wir in diesem Jahr jedoch sogar mit Schneeregen überrascht wurden, fiel das oft mit dem Arbeitswochenende verbundere Grillen leider aus. Nett war es trotzdem gemeinsan anzupacken und unseren Kinderladen (noch) schöner zu machen, während man nebenbei quatschen, Kaffee trinken und den Kindern beim toben zusehen kann. Zumal es auch immer eine Gelegenheit ist, dass bereits aus dem Kinderladen ausgeschiedene Geschwisterkinder nochmal einen Tag dort verbringen können.

Blumenkübel und -kästen im Eingangsbereich neu bepflanzt:

Die Kinder helfen fleißig mit beim Gießen ♥

Unsere „Naschstraße“ mit Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren:

Unser kleiner „Kräutergarten“ mit 11 Sorten Kräutern auf der Küchenterrasse:

„Hau weg den Dreck!“

Auch in diesem Jahr nahm unser Kinderladen an der städtischen Aktion „Hau weg den Dreck“ teil, um ihren Teil zu einer sauberen Stadt beizutragen. Am 11.4. gingen die Kinder zusammen mit den Erziehern zum Spielplatz an der Hoheneickstraße und sammelten dort – ausgestattet mit Müllsammelzangen, Müllbeuteln und Handschuhen – Abfall und Unrat ein. Die Kinder waren sehr stolz auf die Menge, die sie dabei zusammen bekommen haben. So wurde einerseits etwas für die Umwelt getan und andererseits wurde den Kindern direkt ein Bewusstsein dafür vermittelt, wie wichtig es ist, seinen Müll nicht einfach in die Natur zu schmeißen bzw. welche Müllberge entstehen, auch wenn jeder „nur einen kleinen Schnipsel“ wegschmeißt.

Karneval 2019

Natürlich wird auch im Kinderladen Karneval gefeiert. Da am Rosenmontag der Kinderladen geschlossen bleibt, wurde die Party auf den Freitag davor verlagert.

Wie immer waren die Kostüme bunt und phantasievoll – sowohl bei Kindern wie auch beim Team. Der Tag startete mit einem gemeinsamen großen Frühstück. Im Anschluss wurde getanzt, gesungen, gespielt und ausnahmsweise auch genascht. Was für ein Spaß!

Kinderladen-Übernachtungsparty 2019

Am Freitag, den 15. Februar fand die alljährliche Übernachtungsparty für die 3 bis 6-jährigen Kinder im Kinderladen statt. Die Kinder kamen verkleidet und mit guter Laune zur Feier, während die Eltern sich im Burgerado trafen, um gemeinsam etwas leckeres zu essen.

Wie jedes Jahr wurde es im KiLa mystisch, düster und  etwas gruselig – zumindest am Anfang, weswegen die 2-jährigen auch immer außen vor bleiben. Die Erzieher haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Räume zu schmücken – mit Spinnenetzen, Grabsteinen, Laternen und Co. Nach dem Abendessen gab es dann aber Kinderdisco mit der neuen Discokugel und lauter, lustiger Musik. Spätestens da hat sich niemand mehr gegruselt und alle konnten beruhigt einschlafen. Wer nicht dort übernachten wollte, durfte natürlich auch abghohlt werden.

Am nächsten Morgen kamen die Eltern zu einem gemeinsamen großen Frühstück – jeder brachte etwas dafür mit. So endete mal wieder eine tolle Party, der die Kinder nun schon wieder für das nächste Jahr entgegen fiebern.

Kerzenstunde

Am Freitag, den 14. Dezember fand unsere diesjährige Kerzenstunde statt. Wie jedes Jahr haben die Kinder eine kleine Aufführung vorbereitet. Dieses Jahr war es nicht besonders weihnachtlich, aber dafür umso lustiger. „Die Geschichte vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Im Anschluss haben die Kinder ihre unter höchster Geheimhaltung in der Weihnachtswerkstatt angefertigten Kunstwerke an die Eltern übergeben. Auch die Erzieher wurden von den Eltern mit einer Kleinigkeit bedacht.

Nach einer Stärkung am leckeren und reichhaltigen Mitbringbuffet sowie Kinderpunsch haben wir und noch draußen versammelt, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Nun sind wir alle richtig in Weihnachtsstimmung.

   

Lebkuchenhausbasteln

Traditionell findet kurz vor Weihnachten, dieses Jahr am 12.12., ein von den Eltern organisiertes Lebkuchenhausbasteln statt. Mit viel Puderzucker und noch mehr Süßkram werden Eltern, Kinder und Großeltern kreativ und stellen individuelle essbare Kunstwerke her. Wie jedes Jahr war es sehr lustig – und ausnahmsweise zuckerlastig 😉

 

Nikolaus

Heute wurde der Tag mit einem gemeinsamen großen Nikolausfrühstück begonnen. Schon im Vorfeld haben sich die Kinder Gedanken gemacht, wer was mitbringen möchte und so gab es viel Leckeres und Gesundes auf dem Tisch.

Nach dem Festschmaus hat uns der Nikolaus im Kinderladen besucht. Mit einer großen Schriftrolle kam er und wusste ganz genau über die einzelnen Kinder Bescheid. Es gab Schokolollis und im Tausch gab ihm sogar ein tapferes Mädchen ihre Schnuller mit. Außerdem haben alle Kinder zusammen etwas für den Nikolaus gesungen. Das war so schön, er freut sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!