All posts by Natalie

Ausflug zum ZOOM in Gelsenkirchen

Am Montag, den 18.11. startete ein Kleinbus vom Kinderladen aus, um Kinder und Erzieher zusammen zum ZOOM nach Gelsenkirchen zu fahren. Leider hatten wir wirklich großes Pech mit dem Wetter, denn viele Tiere kamen wegen Regen gar nicht aus den Tierhäusern raus und man konnte auch nicht zu allen rein. Daher wurde es leider nix mit Tigern, Löwen, Elefanten und Giraffen. Trotzdem berichteten die Kinder anschließend begeistert, dass sie braune und weiße Bären gesehen und im Drachenland gespielt haben.Nach viereinhalb Stunden brachte der Bus dann alle wieder zum Kinderladen zurück. Vielleicht hat man ja das nächste mal mehr Glück mit dem Wetter.

St. Martinsumzug

Nachdem die Kinder im Kinderladen wunderschöne Laternen gebastelt und die Eltern die Laternenliedtexte aufgefrischt haben, trafen sich Eltern, Kinder und Erzieher am Samstag, den 9.11. um 16.30 auf dem Abensteuerspielplatz Hasenkamp, der sich schon im Vorjahr bestens für das Laternenfest bewährt hatte.

Wie im letzten Jahr konnten die Kinder im geschützten Rahmen des Spielplatzes spielen, toben, Kettcar fahren, Kickern… Es war zwar kalt, aber zum Glück trocken und nicht windig. Nach dem eigentlichen Laternenumzug durch die umliegenden Straßen führten die Kinder zunächst wieder die Geschichte von St. Martin alss kleines Theaterstück auf. Anschließend wurden die Brezel verteilt und als es dann richtig dunkel war, wärmten sich alle am Lagerfeuer und ließen mit warmem Punsch sowie süßem und herzhaftem Stockbrot diesen schönen Nachmittag ausklingen.

Sehr schön war auch wieder, dass einige Ehemalige den Weg zu uns gefunden haben, was bei Kinder wie Eltern große wiedersehensfreude auslöste.

 

Martinilauf

Am Samstag, den 2.11. nahmen 9 Kinder des Kinderladens am diesjährigen Bambinilauf im Rahmen des Herner Martinilaufs teil und trotzen damit Wind und Wetter. Auch wenn es si RICHTIG nass zum Glück erst ganz kurz nach dem Zieleinlauf wurde.

Zwischen 3 und 6 Jahre waren unsere kleinen Läufer, die dieses Jahr sogar den Wanderpokal der KiTa erstreiten konnten.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

SPD-Familienfest – Und wir sind dabei!

Erstmalig hatte der Kinderladen, als Hernes älteste Elterninitiative, in diesem Jahr einen kleinen Stand auf dem SPD-Familienfest im Schlosspark Strünkede.

Mit einem kreativen Bastelangebot, vielen Möglichkeiten zu Spielen und einem Plantschecken zum Entenangeln boten wir Beschäftigung für Klein und Informationen für Groß. Viele Kinderladeneltern und -kinder waren vor Ort und Ansprechpartner bei Fragen. Das Ziel war uns innerhalb Hernes etwas bekannter zu machen, da viele gar nicht wissen, dass es auf der Haldenstraße überhaupt eine KiTa gibt.

Es war ein schöner geselliger Nachmittag mit viel Spaß und der Zusammenarbeit, die eine Elterninitiative eben ausmacht. Bis ab ca. 16 Uhr ein Wolkenbruch nach dem nächsten das Fest flutete. Die letzten Schichten am Stand konnten praktisch nur noch zum Abbau kommen. Trotzdem war es eine erfolgreiche Premiere und weitere Infoständer dieser Art werden sicher in den nächsten Monaten folgen.

Wittenfahrt 2019 – Das große Wiedersehen

Auch der dritte Wittentag startet mit einem gemeinsamen Frühstück, zu dem die Kleinen wieder gebracht werden. Danach werden ganz in Ruhe Betten abgezogen, Koffer gepackt und Lunchpakete vorbereitet. Anschließend beginnt die große Wanderung durch den Wald nach Hohenstein. Dort wartet ein Wildgehege, ein Streichelzoo, ein Wasserspielplatz, ein Lehrbienenstand und allerlei sonstiges zum Erkunden.

Um 14.30 Uhr treffen sich alle Eltern an der Jugendherberge, um die Koffer ihrer Kinder dort abzuholen und anschließend zusammen nach Hohenstein zu fahren. Jedes Jahr verstecken sich die Kinder dort rund um den Spielplatz und müssen von den Eltern gesucht werden. Immer wieder ein großer Spaß. Weil das natürlich zu lange dauert, stürmen sie dann in ihren Outfits passend zum Thema (dieses Jahr also in den T-Shirt mit aufgemalten Schlangen, Raupen…) laut brüllend hervor und springen ihren Eltern in die Arme. Auch das eine oder andere Tränchen fließt auch schon mal auf beiden Seiten.

Außerdem bringen alle Eltern  etwas leckeres zu Essen und große Decken mit, so dass der Nachmittag in einem gemütlichen Picknick ausklingt. Dieses Jahr hatten wir nicht ganz so großes Glück mit dem Wetter, wie in den letzten Jahren – was die Kinder aber nicht davon abgehalten hat, ordentlich zu matschen und mit Wasser zu spritzen! Und die Eltern konnten bei Obst, Muffins, Baguettes, Pizzaschnecken und Co. ausgiebig quatschen. Gegen 17 Uhr wurde es dann auch den letzten Eltern zu kalt und so brachen alle auf. Auch die Erzieher konnten dann endlich ins wohlverdiente Wochenende starten.

Für die Vorschulkinder ist jedes Jahr ein bisschen Wehmut dabei, dass es ihre letzte Wittenfahrt ist. Die Kleinsten freuen sich hingegen darauf, im nächsten Jahr auch über Nacht bleiben zu können.

 

Wittenfahrt 2019 – Tag 2

Am Donnerstag war das Wetter nicht ganz so freundlich wie am Tag zuvor. Davon ließen sich die Kinder die Laune aber nicht verderben.

Morgens zwischen 8 und halb 9 trudelten die „Kleinen“ ein, um den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück zu eröffnen. Danach hieß es wieder raus und die Natur mit allen Sinnen erleben!

Jede Wittenfahrt hat ein bestimmtes motto, gemäß dem die Tage gestaltet und auch das „Outfit“ der Kinder für das Wiedersehen mit den Eltern gestaltet wird. In den letzten Jahren gab es Themen wie „Ritter“ oder „Indianer“ – in diesem Jahr lautete das Thema „Was kreucht und fleucht?“

Also wurde eine Waldexpedition zum Thema „Tiere beobachten“ gemacht. Es wurden Schnecken, Schlangen, Raupen, Käfer und andere Tiere bestaunt.

Zurück an der Jugendherberge bekamen die Kinder weiße T-Shirts und konnten die beobachteten Tiere mit Textilfarbstiften darauf malen. So nehmen sie auch ein bleibendes Erinnerungsstück mit nach Hause.Wer fertig ist, spielt einfach auf dem Riesenspielplatz am Haus.

Am Nachmittag werden die Kleinen wieder abgeholt und die Großen freuen sich auf den zweiten Abend mit Schnitzen, Lagerfeuer und Stockbrotbacken!

Hier ein paar Eindrücke des Tages:

Wittenfahrt 2019 – Abfahrt und Tag 1

Die alljährliche Freizeitfahrt nach Witten – eines der größten Highlights des Jahres – fand in diesem Jahr vom 15.5. bis 17.5. statt.

Am Mittwoch trafen sich Eltern, Kinder und Erzieher um 8.30 Uhr am Herner Bahnhof. Koffer wurden in Autos verladen (2 hilfsbereite Väter fuhren diese in die Jugendherberge, damit die Kinder nur mit leichtem Gepäck reisen müssen), Rücksäcke mit Proviantboxen umgeschnallt und nach vielen Abschiedsküssen und Umarmungen ging es los zur U-Bahn Richtung Bochum. Nach einem Umstieg in den Bus nach Witten war man auch schon fast da. Fast – denn die Jugendherberge liegt mitten im Wald und eine Waldwanderung gehört daher zum Auftakt stets dazu. Zwischendurch wird jedoch zum Kraft tanken und Erholen ein Picknick eingelegt.

Gerade für die Kleinen ist der Weg doch recht weit, so dass sie froh sind, wenn sie dann angekommen sind und – nachdem die größeren ihre Zimmer bezogen haben – mit einem warmen Mittagessen empfangen werden. Danach heißt es raus, raus raus – spielen, toben, erforschen in Wald und Wiese. Oder nutzen des großen Spielplatzes an der Herberge. Das Wetter spielte mit strahlendem Sonnenschein am ersten Tag fabelhaft mit!

Die Kleinsten (bis 3 Jahre) werden nachmittags um 16 Uhr abgeholt und am nächsten Morgen zum Frühstück wieder gebracht. Die Großen freuen sich am ersten Abend traditionell auf die Kuscheltierparty/Kinderdisco im Schlafanzug. Dort wird getanzt und gefeiert bis alle müde sind.  Danach geht es auf die Zimmer. Bereits im Vorfeld wurde im Kinderladen gemeinsam festgelegt, wer mit wem und mit welcher/m Erzieher/in auf einem Zimmer untergebracht ist. Wenn alle Kinder schlafen bekommen die Eltern eine Nachricht, damit auch sie beruhigt schlafen können.

Vorfreude:

Zum Abschied alle winken:

Es geht loooooos:

Fotograf im Kinderladen

Am 13.5. besuchte und der Fotograf im Kinderladen. Als alternative Kita gehen wir auch bei der Auswahl „unseres“ Fotografen eigene Wege und buchen nicht wie die meisten Einrichtungen eine auf solche Einrichtungen spezialisierte Firma, die mit ausziehbarem Hintergrund für statische Fotos in der Turnhalle angereist kommt und jedem Kind 5 Minuten Zeit für vorgegebenen standardposen einräumt. Stattdessen engagieren wir jedes Jahr Kalle von www.fotoworking.de, der professionelle, aber natürliche Kinderbilder beim in Bewegung, beim Spielen, beim Frühstück, beim Morgenkreis macht.

Natürlich sind auch Klassiker wie das (gestellte) Gruppenfoto und Einzelportraits dabei, aber den Großteil der Fotos machen Freundebilder und lebensnahe Bilder aus, die die Kinder so zeigen, wie sie tatsächlich ihre Tage im Kinderladen verbringen. Dafür nimmt er sich immer einen ganzen Vormittag Zeit. Ein paar der diesjährigen Schnappschüsse könnt ihr hier sehen:

Gruppenfoto

Nur die Kinder

Guten Appetit!

Spielen:

 

 

 

Elterncafés „Neue Eltern“

Wie jedes Jahr veranstalten wir vom Kinderladen zunächst im April einen Infonachmittag und anschließend im Laufe des Frühjahres 3 Elterncafés für die neuen Familien, die ab kommendem August zur Kinderladengemeinschaft gehören werden. Während der Infonachmittag noch recht formal zwischen den neuen Eltern, der Leitung und dem Vorstand verläuft, sollen die Elterncafés genutzt werden, damit alle Eltern die neuen Familien willkommen heißen und erste Kontakte auch zwischen den Kindern geknüpft werden können. Traditionell bringen dafür ein paar der „alteinegessenen“ Eltern etwas leckeres, aber gesundes zu Essen mit und es wird Kaffee bereit gestellt, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen.

In diesem Jahr fand das erste Elterncafé am 6.5. ab 14.30 Uhr statt. Das Wetter war gut, so dass auch draußen gespielt und getobt werden konnte. Es gab Vollkornmuffins, Dinkelbrezel und viel Obst zu Naschen und viele nette Gespräche kamen zu stande.

Die nächsten beiden Elterncafés werden am 29.5. und 26.6. stattfinden. Wir freuen uns drauf! 🙂